Promotionsrecht an HAW und zur kooperativen Promotion

Bisher hat nur das Land Hessen das beschränkte eigenständige Promotionsrecht für Hochschlen für angewandte Wissenschaften umgesetzt. Dort kann das Land einem Promotionskolleg, in dem sich mindestens zwölf forschungsstarke Professorinnen und Professoren von Hochschulen für angewandte Wissenschaften organisieren, das eigenständige Promotionsrecht befristet verleihen. Bisher haben sieben dieser Kollegs ein eigenständiges Promotionsrecht verliehen bekommen. Das Land Sachsen-Anhalt hat ein vergleichbares Modell im Hochschulgesetz geregelt. Derzeit werden Anträge auf ein eigenständiges Promotionsrecht vorbereitet. In Nordrhein-Westfalen soll nach der Evaluierung des Promotionsgeschehens am Promotionskolleg NRW durch den Wissenschaftsrat (bis November 2020 "Graduiertenkolleg NRW") dieser landesweiten Einrichtung das eigenständige Promotionsrecht verliehen werden.

In Schleswig-Holstein und Baden-Württemberg wurden weitere und andere Modelle in den jeweiligen Hochschulgesetzen geregelt. In beiden Bundesländer wurden diese Planungen noch nicht umgesetzt.

In der PDF-Datei zum Download oben rechts finden Sie die einschlägigen Regelungen zum eigenständigen Promotionsrecht in den Landeshochschulgesetzen (LHG), Stand 26. November 2020

 

Der Hochschullehrerbund hlb berät seine Mitglieder persönlich. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geschäftsstelle stehen Ihnen als Mitglied mit ihrer Erfahrung gern beratend zur Seite.

Die Zusammenstellung dieser Information ist nach bestem Wissen und Gewissen erfolgt. Dennoch müssen wir um Verständnis bitten, dass der hlb keine Gewähr übernehmen kann und sich von einer Haftung freizeichnen muss.